Autoren-Archiv: cmaciol

Infoabend für die künftigen Erstklässler

Liebe Eltern,

Ihr Kind wird zum 1. August 2021 schulpflichtig? Wir, die Katholische Schule am Weiher St. Bonifa­tius, möchten Sie einladen, uns und unsere Grundschule kennenzulernen.

Wir sind eine zweieinhalbzügige katholische Vor- und Grundschule mit ca. 250 Schülerinnen und Schülern mitten im Herzen von Eimsbüttel.

Als staatlich anerkannte Privatschule unterrichten wir selbstverständlich nach den Hamburger Rahmen­plänen. Darüber hinaus ist uns sehr wichtig, Ihr Kind dabei zu unterstützen, sich auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes  zu einer  selbstständigen Persönlichkeit zu entwickeln. 

Zwölf hoch motivierte Lehrerinnen, eine Vorschulpädagogin, eine Theaterpädagogin sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten das Schulleben mit viel Engagement, damit  Schule von Anfang an gelingt.

Die Grundschule ist auch Teil der GBS (Ganztägige Bildung und Betreuung in Schule, Träger: Katholische Kindertagesstätte St. Bonifatius), so dass Ihr Kind vor und nach dem Unterricht (8:00-13:00Uhr) sowie in den Ferien betreut werden kann.

Um unsere Arbeit und die Schule besser kennenzulernen, möchten wir Sie gerne zu unserem Informationsabend am 17. November `20 um 19 Uhr zu uns in die Turnhalle einladen.

Aufgrund der anhaltenden Pandemiesituation bitten wir Sie, sich für den Informationsabend vorab unter der E-Mailadresse: sekretariat@kath-schule-am-weiher.kseh.de  oder unter Tel. 040-707078410 anzumelden.

Vielen Dank!

Sollten Sie sich bereits entschieden haben und Sie möchten Ihr Kind bei uns anmelden, so haben Sie ab dem 01. November 2020 die Möglichkeit dazu. Vereinbaren Sie gerne telefonisch einen Termin.

Für das Anmeldegespräch benötigen wir:

  • Geburtsurkunde/Geburtsschein oder Abstammungsurkunde Ihres Kindes
  • Ihren Personalausweis/Pass
  • Ggf. Gerichtsbescheid über die Regelung der elterlichen Sorge
  • Taufschein Ihres Kindes, wenn vorhanden
  • Das gelbe U-Heft mit der Bescheinigung über die U8 und U9
  • Impfpass zum Nachweis der Masernimpfung
  • Wenn Sie einverstanden sind, gerne den Entwicklungsbericht Ihrer Kita (sog. B-Bogen)

St. Martin / Afrikatag

Corona-bedingt können wir leider in diesem Jahr nicht wie üblich St. Martin mit der gesamten Schul-, Eltern- und Kirchengemeinschaft feiern.

Deshalb feiern wir im kleinen Kreis in unseren Kohorten. In der ersten Pause werden auf dem Schulhof Brötchen verteilt, die mit einem Mitschüler / einer Mitschülerin geteilt werden.

Selbstverständlich übernehmen wir auch weiterhin Verantwortung für unsere Partnerschule in Afrika.

Auch der Afrikatag wird an diesem Tag am Vormittag mit der Kohorte gefeiert.

Tag der offenen Tür

Wir laden Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am Samstag, den 24.10.20 von 10-13 Uhr ein. Gerne möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere pädagogische Arbeit und unser Leben an der Kath. Schule Am Weiher vermitteln, Corona bedingt leider unter eingeschränkten Möglichkeiten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus aktuellen Gründen daher auch um eine vorherige Anmeldung (bis Freitag, 23.10.20) bitten.

1.-Hilfe-Kurs für die Klasse 4a

Im Notfall kommt es auf Minuten an. Helferinnen und Helfer, auch junge, können diese Zeit nutzen. Auch deshalb haben die Kinder der Klasse 4a Ende September einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Der erfahrene Ersthelfer Johannes Ebeling vom DLRG und die UKE-Anästhesistin Constanze Heide zeigten, wie man sich bei Unfällen verhalten soll. Oberstes Ziel: Den Kindern die Angst vor dem Helfen nehmen und ihnen zeigen, wie sie sich im Fall der Fälle nützlich machen können. Etwa in dem sie einen Notruf absetzen, die Unfallstelle absichern, Bewusstsein und Atem der Verunglückten kontrollieren. Auch anspruchsvollere Hilfe stand auf dem Programm der beiden Kursleiter: Wie geht die Herz-Rhythmus-Massage? Was ist ein Defibrillator und wie benutze ich ihn? Wie lege ich einen Druckverband an? 

Der Kurs war ein erster Probelauf und soll künftig regelmäßig mit anderen Klassen wiederholt werden. 

Reisesegen

Liebe Eltern, liebe Kinder,

der Reisesegen musste in diesem Jahr leider abgesagt werden.

Wir wünschen Ihnen , euch und vor allem den Viertklässlern , die unsere Schule nun verlassen, daher auf diesem Wege alles Gute, Gottes Segen und Schutz jetzt in den Ferien und auf dem weiteren Weg.

Schulschließung

Schulschließungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

aufgrund der erheblichen Zunahme der Corona-Erkrankungen in Deutschland hat der Hamburger Senat heute entschieden, dass nach den am Sonntag endenden Hamburger Frühjahrsferien der reguläre Schulbetrieb vorläufig bis zum 29. März 2020 ruht.
Folgende Handlungsmaßnahmen ergeben sich daraus für unsere katholischen Schulstandorte:

1. An allen katholischen Schulen findet im o.a. Zeitraum vor- und nachmittags eine Notbetreuung für Kinder bis 14 Jahre (8 – 16 Uhr) sowie in Ausnahmefällen für ältere Jugendliche mit speziellem sonderpädagogischem Förderbedarf statt. Auch die Schülerbeförderung (HVV-Sonderbusse, Bonibusse) findet vorläufig weiterhin statt, kann jedoch ggf. entsprechende Anpassungen erfahren.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin: Die Notbetreuung ist ausschließlich für Eltern gedacht, die aus familiären oder besonderen beruflichen Gründen unbedingt darauf angewiesen sind, bspw. weil sie in einem Beruf der sogenannten Daseinsvorsorge tätig sind. Alle Eltern sind ausdrücklich und dringlichst gebeten, ihre Kinder nur in Notfällen zur Schule zu schicken.

2. Die Betreuung Ihrer Kinder wird von den gleichen Personen und Einrichtungen gesichert, die auch im Normalfall zur jeweiligen Zeit in der Schule arbeiten: vormittags wie bisher die Lehrkräfte sowie das pädagogisch-therapeutische Fachpersonal, nachmittags je nach Schule entweder GBS-Träger oder das Schulpersonal. Bei der Betreuung werden die Betreuer auf kleine Gruppen und die Einhaltung der Hygienevorschriften achten, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Selbstverständlich sind ausnahmslos alle gehalten, auch in Zeiten der Notbetreuung sorgfältig die Hygienehinweise zu beachten.

3. Damit die Schülerinnen und Schüler zuhause arbeiten können, werden unsere Lehrkräfte für diese Zeit Lernangebote organisieren, die per E-Mail, Telefon oder über andere digitale Kanäle kommuniziert werden sollen.

4. Um die Abschlussprüfungen in Stadtteilschulen und Gymnasien nicht zu gefährden, sollen alle Prüfungen wie geplant stattfinden. Eine nähere Aussage dazu werden wir als Schulträger jedoch erst nach Konkretisierung durch die Schulbehörde treffen können. Hierzu erhalten die Schulstandorte in Kürze weitere Informationen.

5. Für Schülerinnen und Schüler, die aus sogenannten Risikogebieten nach der Definition des Robert-Koch-Institutes zurückgekehrt sind, gelten die im Schreiben vom 11. März 2020 gegebenen Handlungsanweisungen: Kein Betreten der Schule bis 14 Tage nach Verlassen der Risikogebiete! Bitte achten Sie als Eltern sehr sorgsam darauf. Beachten Sie bitte auch ausdrücklich die Hinweise zum Vorgehen in Verdachts- oder Erkrankungsfällen, die ich Ihnen im Schreiben vom 11. März mitgeteilt habe.

6. Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, werden bis zum 30. April 2020 alle besonderen Schulaktivitäten wie Feste, Aufführungen, Klassenreisen, Ausflüge und Sportveranstaltungen abgesagt. Elternversammlungen sollten – nur wenn unbedingt notwendig! – stattfinden, sind aber hinsichtlich ihrer Zahl, Dauer und Teilnehmergröße auf ein Minimum zu begrenzen.

Alle skizzierten Maßnahmen haben ein Ziel: die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler sowie Beschäftigten zu schützen. Wir alle sind uns bewusst, dass dies eine absolut außergewöhnliche Situation ist, die für alle Beteiligten große Belastungen mit sich bringt.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung! Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christopher Haep Leiter Abteilung Schule und Hochschule

25 Jahre Suppenküche

Suppe

Am 14. September feierte die Suppenküche der St. Bonifatius Gemeinde ihr 25 jähriges Jubiläum.

Jeden Samstag zwischen 12 – 14 Uhr ist jeder herzlich willkommen in der Turnhalle Suppe oder Eintopf zu essen.

Der Schulverein unterstützt dieses Engagement anlässlich des Jubiläums mit einer großzügigen Spende.

 

Foto: Chr. Steiner (Elternratsvorsitzende und Vorsitzende des Schulvereins) und T. Emskötter (Suppenküche)

 

« Ältere Beiträge