Vorschule

Unser Vorschulteam

Unser Vorschulteam Frau Wezel und Frau Rieper

 

Am 28.11.17 laden Frau Wezel und Frau Rieper ganz herzlich zum Infoabend der Vorschule ein. Beginn ist um 19.00 Uhr.

 

 

Ein Tagesablauf in der Vorschule

Der Tag in der Vorschule beginnt mit einer offenen Ankommens- und Spielphase. So haben die Kinder die Möglichkeit, in ihrem eigenen Tempo anzukommen.

Um 8:45 Uhr treffen wir uns im Morgenkreis. Hier begrüßen wir uns, sprechen ein Morgengebet, singen Lieder, „wecken den Körper auf“, besprechen den vor uns liegenden Tag und hören eine Geschichte.

Der Vorschultag besteht aus einem Wechsel zwischen gelenkten und freien Einheiten:

Gelenkte Einheiten können Lernspiele, verschiedene Mal- und Bastelangebote, das Bearbeiten eines Arbeitsblattes-, oder Mandalas, Singen und Musizieren und Bewegung im Freien sein.

In den freien Einheiten wählen die Kinder ihre Beschäftigung selbst. Im Klassenraum gibt es verschiedene Angebote: Bauecke (Bauklötze, Kappla, Brio-Eisenbahn), Puppenecke, Bücher und Gesellschaftsspiele und ein vielfältiges Angebot an anderen Materialen zum Malen und Basteln.

Am Ende eines Vorschulvormittages werden die Kinder in einem Abschiedskreis verabschiedet.

Die Kinder werden in den ersten Wochen von ihren Paten abgeholt und mit in die erste und zweite Pause genommen. Nach dieser Eingewöhnungsphase gehen sie zusammen mit allen anderen in die Pause und gewöhnen sich an den normalen Schulrhythmus.

 


Die verschiedenen Inhalte der Vorschulpädagogik

Im Laufe eines Vorschuljahres erwerben die Kinder die Kompetenzen, die sie für die erste Klasse brauchen. Die Vorschulpädagogen beobachten und begleiten die Entwicklung der Kinder und gehen auf die individuellen Lernbedürfnisse jedes einzelnen Kindes ein.

Zu den individuellen Lernbedürfnissen – und Zielen gehören:

  • die soziale Kompetenzen, die den Umgang miteinander und Konfliktfähigkeit schulen.
  • die Ich-Kompetenz, die ein gutes Selbstbewusstsein, einen guten Umgang mit sich selbst, schaffen soll.
  • die lernmethodischen Kompetenzen, die die Kinder befähigen, sich im Schulalltag selbst zu organisieren und selbstständig zu handeln.
  • die Sachkompetenzen, die die Grundlagen für den schriftsprachlichen, den mathematischen, den naturwissenschaftlichen und den musisch-gestalterischen Bereich bilden.
  • die Förderung der Fein- und Grobmotorik.